Titelbild Bildung © stock.adobe.com
Studienberechtigungsprüfung
AK-Young / Home / Bildung / Zweiter Bildungsweg / Studienberechtigungsprüfung

Studieren ohne Matura? Die Studienberechtigungsprüfung macht's möglich!

Um ein Studium zu beginnen, braucht man nicht unbedingt die „normale“ Matura. Es gibt auch andere Möglichkeiten. Mit der Berufsreifeprüfung (BRP) kann man die Zulassung für alle Studienrichtungen erwerben. Die Studienberechtigungsprüfung (SBP) ermöglicht den Zugang zu einer bestimmten Studienrichtungsgruppe.

Du hast Fragen zur SBP?

Wir haben die Antworten!

Die Studienberechtigungsprüfung (SBP)

Mit der Studienberechtigungsprüfung (SBP) erlangt man die allgemeine Universitätsreife für Bachelor- und Diplomstudien.

  • Die SBP besteht aus 5 Prüfungsteilen (Pflichtfächer und Wahlfächer). Wer eine Meister- oder Befähigungsprüfung hat, kann vom Wahlfach befreit werden.
  • Für die Zulassung zur SBP ist ein schriftliches Ansuchen beim Rektorat der jeweiligen Universität einzubringen.
  • Das Mindestalter beträgt 20 Jahre.
  • BewerberInnen müssen eine entsprechende berufliche oder außerberufliche Vorbildung für das angestrebte Studium vorweisen.
  • Weitere Voraussetzung ist die österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR). Daueraufenthaltsberechtigte Drittstaatsangehörige können ebenfalls zur SBP zugelassen werden.

Cash-Tipp

Für die Studienberechtigungsprüfung (SBP), die bereits als Teil eines Studiums angesehen wird, kann grundsätzlich staatliche Studienbeihilfe gewährt werden.

Deine Frage wurde hier nicht beantwortet? Kein Problem, schreib uns einfach eine Nachricht und wir leiten deine Frage an einen zuständigen Experten weiter.

    Die mit "*" gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden